Stiftsysteme

Stiftsysteme

Von der Firma KABA haben wir die folgenden Schlie├čanlagensysteme f├╝r neue Schlie├čanlagen im Programm.

Kaba Gege pExtra

 

Der Gege pExtra Zylinder erh├Âht den Sicherheitsstandard der mechanischen Gege Schlie├čzylinder. Basierend auf den bew├Ąhrten Gege Standardkomponenten ist dieses Schlie├čsystem mit einem zus├Ątzlichen Sicherheitsmerkmal ausgestattet. Dabei handelt es sich um eine zus├Ątzliche Schl├╝sselprofilausfr├Ąsung, die mit einem Spezialfr├Ąser mit schr├Ąggestellter Achse in das Schl├╝sselprofil eingebracht wird. Diese patentierte Abzweignut kann mit herk├Âmmlichen Schl├╝sselkopierfr├Ąsmaschinen, wie z.B. Bosch Easy Entry nicht kopiert werden. Der optionale Abfragestift erkennt, ob eine illegale Schl├╝sselkopie in den Zylinder eingef├╝hrt wird. Wenn die Abzweignut am Schl├╝ssel fehlt, rastet der Abfragestift in das Schl├╝sselprofil ein und l├Ąsst den Zylinder nur in eine Richtung drehen.
Diese patentierte L├Âsung ist ein zus├Ątzlicher Schutz gegen Schl├╝sselkopien und verhindert Einbruchs- und Manipulationsversuche, wie z.B. die Schlag- oder Pickingmethode.


Die Technik im Detail

gege_pextra3  
  • Gege Schlie├čzylinder zeichnen sich durch hohe Variationsm├Âglichkeiten in Schlie├čanlagen aus. Sie sind in 5, 6 oder 7-stiftigen Systemen lieferbar
  • Sie gew├Ąhren h├Âchsten Abtastschutz durch Profil├╝berlappung und Anti-Picking-Geh├Ąusestifte.
  • Durch nachtr├Ąglich zu montierende Clip-Reiden k├Ânnen die Schl├╝ssel in elektronischen Zutrittskontrollanlagen eingesetzt werden.
  • Patentschutz durch das ├Âsterreichische Patent Nr. 410.460 bis ins Jahr 2022
  • Patentschutz durch das europ├Ąische Patent EP 1362153 bis ins Jahr 2022

 

 

gege-pextra-schluessel

gege-pextra-branch-groove

 

Merkmale

  • Patentrechtlich gesch├╝tzt
  • Entspricht der EN 1303 Verschlu├čsicherheitsklasse 4, und mit dem Abfragestift der Verschlu├čsicherheitsklasse 6
  • EN 1303 Angriffswiderstandsklasse 2 (optional)
  • Der Abfragestift hindert Aufsperren mit illegalen Schl├╝sselkopien
  • Der patentierte Zentrierstift verhindert das ├ľffnen durch die ÔÇ×RapidoÔÇť- oder Schlagmethode
  • Abtastschutz gegen Picking durch ├╝berlappendes Schl├╝sselprofil
    und spezielle Zuhaltungen
  • Aufbohrschutz durch zus├Ątzliche Sicherheitselemente aus Stahl im Zylinder und im Zylinderkern
  • Erh├Âhung der Permkapazit├Ąt mit seitlichen Sperrelementen

Einsatzbereiche:

  • B├╝robereich
  • Wohnhausanlagen und Privath├Ąuser
  • Gewerbe und Industrieanlagen
  • Flugh├Ąfen, ├Âffentlicher Verkehr
  • Schulen, Universit├Ąten
  • Krankenh├Ąuser

Vorteile

  • Investitionssicherheit ÔÇô die Schlie├čanlage kann jederzeit erweitert werden und in elektronischen Schlie├čanlagen integriert werden
  • Organisation ÔÇô in der Schlie├čanlage bestimmt der Kunde, welcher Schl├╝ssel welche T├╝r(en) ├Âffnet
  • Flexibilit├Ąt ÔÇô durch die vielseitigen Anwendungsm├Âglichkeiten
   

 

Von der Firma IKON f├╝hren wir folgende Schlie├čanlagensysteme f├╝r neue Schlie├čanlagen im Programm

 

IKON SK 6 Vector-Profil 1. und 2. Sicherheitsstufe

1. Sicherheitsstufe
Hochwertiges Profil mit 6 aktiv wirkenden, gefederten Stiftzuhaltungen. Die Profilierung des Schl├╝ssels ist parallel zum Schl├╝sselr├╝cken angeordnet. Die jeweiligen Profilmerkmale sind dabei paarweise horizontal und schr├Ąg zueinander angeordnet und bilden ein Merkmalspaar. Durch diese spezielle Anordnung der Profilmerkmale zueinander werden manuelle ├ľffnungstechniken deutlich erschwert und es besteht eine, gegen├╝ber herk├Âmmlichen Schl├╝sselprofilen, sehr hohe Aufsperr-, Abtast- und Nachschlie├čsicherheit.


Die Technik im Detail

Ikon_SK_6_Vector_Stufe_1

 

  • 6 gefederte Stiftzuhaltungen nach DIN EN 1303 bzw. DIN 18252 = Nachschlie├čsicherheit
  • Parazentrisches Schl├╝sselprofil = Aufsperr-Sicherheit
  • Gesch├╝tztes Schl├╝sselprofil mit Sicherungskarte = Schl├╝ssel-Sicherheit
  • Optional DIN gepr├╝ft, Klasse 81, mit Anbohrschutz, wahlweise mit Ziehschutz
  • Optional VdS-Anerkennung, Klasse B, mit Anbohrschutz, wahlweise mit Ziehschutz
  • Sehr hoher Schutz gegen Picking und Schl├╝ssel-Schlagtechnik durch spezielle Profilausf├╝hrung und Stiftkombination


2. Sicherheitsstufe
Eine zus├Ątzliche Codierung am Schl├╝ssel wird durch zus├Ątzliche Sperrelemente im Schlie├čzylinder abgefragt. Diese Art der seitlichen Schl├╝sselprofilkontrolle f├╝hrt im Vergleich zu herk├Âmmlichen Schl├╝sselprofilen zu h├Âhere Nachschlie├č- und Aufsperrsicherheit. Fehlende oder falsche Codierungen am Schl├╝ssel blockieren den Schlie├čvorgang bei Schlie├čversuchen.


Die Technik im Detail

Ikon_SK_6_Vector_Stufe_2


  • 6 (+2) gefederte Stiftzuhaltungen nach DIN EN 1303 bzw. DIN 18252 = Nachschlie├čsicherheit
  • Parazentrisches Schl├╝sselprofil mit seitlichen Einschnitten = Aufsperr-Sicherheit
  • Gesch├╝tztes Schl├╝sselprofil mit Sicherungskarte = Schl├╝ssel-Sicherheit
  • Optional DIN gepr├╝ft, Klasse 81, mit Anbohrschutz, wahlweise mit Ziehschutz
  • Optional VdS-Anerkennung, Klasse B, mit Anbohrschutz, wahlweise mit Ziehschutz
  • ├äu├čerst hoher Schutz gegen Picking und Schl├╝ssel-Schlagtechnik durch spezielle Profilausf├╝hrung und Stiftkombination sowie erh├Ârte Anforderungen an die Sicherheit durch zus├Ątzliche seitliche Sperrelemente im Schlie├čzylinder


IKON SK 6 Sperrwelle/Sperrwelle Undercut

Hochwertiges Ikon-Profil mit 10 aktiv wirkenden, gefederten Stiftzuhaltungen. An den L├Ąngsseiten des Schl├╝ssels ist eine zus├Ątzliche Codierung, die Sperrwelle, eingefr├Ąst. Diese Codierung wird im Schlie├čzylinder durch spezielle, gefederte Zuhaltungen abgefragt. Fehlende oder falsche Codierungen am Schl├╝ssel blockieren den Schlie├čvorgang bei Schlie├čversuchen. Der im Schl├╝sselprofil zus├Ątzlich angebrachte Hinterschnitt (Undercut) sorgt zudem f├╝r eine sehr komplexe Form des Schl├╝ssels und dadurch f├╝r erh├Âhten Kopierschutz. Die Forderung nach technischem Kopierschutz des Schl├╝ssels sowie die Nachschlie├č- und Aufsperrsicherheit werden mit dem Sperrwellenprofil in sehr hohem Ma├č erf├╝llt.


Die Technik im Detail

Ikon_SK_6_Sperrwelle_Undercut_3

 

  • 10 (6+4) gefederte, aktiv wirkende Zuhaltungen nach DIN EN 1303 bzw. nach DIN 18252/2006 = Nachschlie├č-Sicherheit
  • Parazentrische Schl├╝sselprofile mit zus├Ątzlicher Sperrwellencodierung und Undercut = Aufsperr-Sicherheit
  • Gesch├╝tztes Schl├╝sselprofil mit Sicherungskarte = Schl├╝ssel-Sicherheit
  • Optional DIN-gepr├╝ft, Klasse 82, mit Anbohrdschutz, wahlweise mit Ziehschutz
  • Optional VdS-Anerkennung, Klasse B, mit Anbohrschutz, wahlweise mit Ziehschutz
  • Profile f├╝r Generalhauptschl├╝ssel- und Hauptschl├╝ssel-Anlagen

Sehr hoher Schutz gegen Picking und Schl├╝ssel-Schlagtechnik durch zus├Ątzliche Sperrwelle, Stiftkombination und zus├Ątzliche Sperr-Wellencodierung